Kategorie: Schweizerische Interessengemeinschaft für Baubiologie SIB

08.05.07

Permalink 13:53:45, von KeGro, 165 Wörter, 354 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Verträgliches Bauen/Wohnen, Schweizerische Interessengemeinschaft für Baubiologie SIB

Gesundes Bauen & Wohnen

Die meisten Menschen verbringen 90 % ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Der Beschaffenheit dieser Räume kommt deshalb in gesundheitlicher Hinsicht grosse Bedeutung zu.

Die Baubiologie nimmt sich dieser Fragestellung an. Sie orientiert sich am körperlichen, seelischen und geistigen Wohlbefinden des Menschen.

Baubiologen beginnen mit ihrer Arbeit bereits bei der Planung und begleiten den gesamten Bauprozess vom Aussuchen der Parzelle bis zur Wahl der Materialien für den Bau und Innenausbau. Sie sorgen für ein verträgliches Raumklima, insbesondere dafür, dass beim Bau keine Materialien verwendet werden, die Allergien auslösen oder krebserregende Stoffe beinhalten.

Der Anspruch auf Gesundheit beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Benutzer von Gebäuden, sondern gilt für alle in irgendeiner Form am Bau beteiligten Personen, sei es bei der Rohstoffgewinnung, bei der Verarbeitung oder bei der Entsorgung. Die globale Betrachtung von Materialkreisläufen spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle.

Quelle: Schweizerische Interessengemeinschaft für Baubiologie SI

http://www.hausinfo.ch/home/de/bau_unterhalt/gesundes

<< Vorige Seite ::

Ratgeber

Hier werden Sie beraten... In unregelmäßigen Abständen werden hier zu aktuellen Fragestellungen aus der IVU e. V. Arbeit die wichtigsten Ratschläge mitgeteilt!

< Vorherige |

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Suche

Sonstiges

Wer ist online?

  • Gäste: 22

powered by
Besuchen Sie unseren Sponsor

Alle Beiträge und Texte unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Verfasser.

Jegliche Verwertung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung vom verantwortlichen Chefredakteur urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt auch für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmung und für die Verarbeitung mit elektronischen und digitalen Systemen.

Die Rechte aller Bilder von Büchern und anderen Medien liegen soweit nicht anders benannt bei den jeweiligen Verfassern. Jegliche Verwertung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung vom jeweiligen Verfasser urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt auch für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmung und für die Verarbeitung mit elektronischen und digitalen Systemen.